OrientIerungen.at
OrientIerungen.at 

Vietnam

Vom Wolkenpass Richtung Hanoi nach Hue. Von Frankreich und den USA geschunden, mit der Zitadelle und der verbotenen Stadt ein Stück vietnamesische Geschichte. >>> zum Text

Landesinfo

Hauptstadt: Hanoi

Einwohner:  über 93 Mill 

Währung: Dong

Politisches System: Einparteiensystem  (Kommunistische Partei)

Religion:  Offizielle Angaben sprechen von über 80 %Konfessionslosen. Es wird aber von ungefähr 20 Millionen Buddhisten ausgegangen. Über 6 Millionen Cao Dai, 2 Millionen Protestanten und kleinere Religionen.  Ahnenkult ist in Vietnam weit verbreitet.

Sprache: Vietnamesisch, Sprachen der Minderheiten.

Ethnien: An die 10 Millionen Angehörige diverser Minderheiten wie z.B. Chinesen, Khmer, Hmong oder Thai.  Über 50 ethnische Gruppen.

Zeitdifferenz zu Österreich: Plus 6 Stunden (Sommerzeit  + 5 Stunden)

Ein längerer Spaziergang ein paar Stationen mit dem Bus, führten ins chinesische Stadtviertel. Cho Lon, ehemals eine kleine Stadt, wuchs über die Jahrzehnte mit Saigon zusammen. >>> zum Text

Unter französischer Herrschaft als Paris Südostasiens bezeichnet und während des Konflikts mit den USA als größter Puff. Heute sehe ich hier eine lebendige Stadt, freundliche, strebsame Menschen und weit und breit keinen real existierenden Sozialsmus. >>> zum Text 

Das Mekong Delta ist mit ungefähr 40.000 Quadratkilometer und seinen

fruchtbaren Böden die Reiskammer des Süden. >>> zum Text

Vietnam, von Saigon bis Hanoi, hat bis heute unter den Folgen amerikanischer Kriegsverbrechen zu leiden. Schwerstbehinderte Neugeborene erinnern noch heute an den US-Giftkrieg.  >>> zum Text

Die Tunnel von Chu Chi waren mir schon ein Ziel bevor ich nach Saigon gekommen bin. Das bekannte Tunnelsystem mit dem sich der Viet Cong bis unter die 25. US Division gegraben hat. >>> zum Text

Abseits touristischer Trampelpfade, geht es mit dem Boot von Phnom Penh in das vietnamesische Chau Doc. >>> zum Text

Die Tage die ich nun schon in Ho Chi Minh City verbracht habe sind wie im Fluge vergangen. Es scheint, als ob ich schon Wochen hier wäre und meine Anwesenheit kein absehbares Ende sieht. >>> zum Text


E-Mail