Meine Reisen zu Geschichte, Kultur und Spiritualität Orientierungen.at
Meine Reisen zu Geschichte, Kultur und Spiritualität     Orientierungen.at                                                                                  

Reise ich  vom Süden bis in den Norden von Thailand, zeigt sich mir die regionale Vielfalt von Thailand. Lebensfreude und Spiritualität im Alltag ist mehr als ein touristisches Motto.

 

Heterogener als wohl viele annehmen stellt sich dieses Land dar. Finde hier so manches was mir in meiner Heimat fehlt

und ebensolche Gefühle in mir zum Erwachen bringt.

Zwischen Abenteuer und südostasiatischer Gelassenheit,

wo oft der Dinge Lauf gelassen wird.

Wat Phra Sri Sanphet in Ayutthaya

 

Bang Pa In, Wat Sri Sanphet oder ein im Baum eingewachsener Buddha Kopf. Das UNESCO – Kulturerbe Ayutthaya führt in die Vergangenheit von Thailand. Ab Bangkok leicht zu buchen. 

>>>Artikel über Ayutthaya

Chiang Mai: Wat Chedi Luang

Die Nachtmärkte und Tempel von Chiang Mai zeigen, dass der Norden von Thailand mehr als nur Trekking bietet. Über Wat Chedi Luang,  Phra Sing und Chiang Man in Chiang Mai. 

>>>Ab nach Chiang Mai

 

 

Etwa tausend Kilometer von der thailändischen Hauptstadt Bangkok entfernt, aber nur geringe sechzig  von der Grenze zu Malaysia, befindet sich Hat Yai. Die letzte Station vor Padang Besar an der Grenze. Weiterlesen...

Landesinfo – Thailand

 

Hauptstadt: Bangkok

Einwohner: ca 68 Millionen

Währung: Baht

 

Politisches System:

Konst. Erbmonarchie, Militärregierung

 

 

Religionen: 

94 % Buddhisten, 5 % Muslime, Christen, Hindus,

Sprache:  

Amtssprache ist Thai. Der Dialekt des Isan ist dem Laotischen nahe, Malaiisch in Südthailand und im Norden des Königreichs die Sprachen der verschiedenen Bergvölker und eigene Dialekte.

Ethnien:

Thai, Malaien im Süden, Lao im Nordosten, Khmer, Bergvölker im Norden wie Hmong, Karen, Lahu oder Lisu (diese Aufzählung ist nicht vollständig). Ungefähr 14% der Thailänder sind ethnische Chinesen.

Zeitdifferenz zu Österreich: 

+ 6 Stunden (während der Sommerzeit + 5) 

 

Mae Hong Son, der Geheimtipp unter Thailand Reisenden. Nordthailand wie man es sich vorstellt. Hier wo die Tempel schon birmanisch geprägt sind. 

Weiterlesen...

King Naresuan - Der Film

 

Von 1590 bis 1605 regierte König Naresuan das Königreich von Ayutthaya. Sein Ruhm wirkt noch bis heute. Vor allem in Zeiten von Krisen und innerer Spaltung greift man gerne auf diesen Herrscher zurück. 

Weiterlesen...

 

 

 

 

Vier Uhr morgens und es hieß aufstehen, denn um halb fünf sollte das von mir bestellte Taxi vor der Tür meines Hotels stehen. Am Eingang der Lobby stellte ich zu meinem Entsetzen fest wer Nachtdienst hatte. Meine Hoffnung auf das pünktliche Erscheinen des Gefährts schwand rasant dahin.

Weiterlesen...

 

Unter Rama I. als Bollwerk gegen die nach Siam einfallenden Burmesen gedacht, ist Kanchanaburi heute ein Freilichtmuseum welches über ein Stück südostasiatischer Weltkriegsgeschichte erzählt. Weiterlesen...

Rama V - König Chulalongkorn



 

 

Bilder von Rama V sind in Thailand allgegenwärtig.

 

Fremden unbekannt, zollt ihm die Bevölkerung Respekt:

 

Abschaffung der Sklaverei, koloniale Unabhängigkeit und Bau der Eisenbahn 

 

>>>Weiterlesen

 

 

 

 

 

 

Bangkok lädt ein mehr als nur ein paar Tage zu bleiben. Folgt der Reisende dieser Einladung wäre der Besuch von Ko Samet eine erfrischende Abwechslung.

Weiterlesen...

 

 

 

 

 

 

Bhumipol Adulyadej, Rama der IX, vereint Autorität, Güte und Inspiration. "Long live the King" ist mehr als ein Phrase. Es ist das innerstes Gefühl eines Volkes, einer Nation.

Weiterlesen...

 

 


E-Mail