OrientIerungen.at
OrientIerungen.at 

Indien

Seit Modi mit seiner BJP und ihren Partnern die Regierungsgeschäfte in Indien übernommen haben,  durchzieht  eine Welle von Diskriminierung und Gewalt das Land.  >>> zum Text

Landesinfo 

Hauptstadt: New Delhi

Einwohner:1,3 MD 

Währung: Ind.Rupie

Politisches System: Parlamentarische Demokratie

Religion:Hinduismus (ca.80%), Islam (ca. 14%), Christen (über 2 %), Sikhismus (ca. 2 %), Jainismus, Zoroastrismus,Buddhismus.

Sprache:Hindi und Englisch sowie 21 weitere Sprachen  welche offiziell durch die Verfassung anerkannt sind. 

Ethnien: Über 70 % Indoarier, 25 Prozent Draviden (vorwiegend im Süden), verschiedene Volksgruppen.

Zeitdifferenz zu Österreich: + 4,5 (Sommerzeit + 3,5)

Rohstoffe und Profite für Britannien, Hunger und Würdelosigkeit für die Inder. In der Stadt Meerut gingen indische Soldaten, Hindus und Muslime, zum Angriff über.  >>> zum Text

Neben Varanasi am Ganges und Rajasthan im Westen des Subkontinents, war das Taj Mahal aus der islamischen Epoche eine der Höhepunkte meiner Reise in den Norden von Indien.  >>> zum Text

Die Religionsgemeinschaft der Jainas bleibt dem Reisenden oft unentdeckt. Ein kurzer Blick auf die hohen Wertmaßstäbe und Erfolge ihrer Anhänger lohnt sich. >>> zum Text

A. P. J. Abdul Kalam: Geboren am 15. Oktober 1931 war er Präsident Indiens von 2002 bis 2007. Seit Anfang der 80er Jahre ist er federführend am indischen Raketenprogramm gewesen. Im Juli 2015 verstarb während einer Rede im nordostindischen Shillong.

Die Höhlen von Ajanta und Ellora, wo Buddhismus, Hinduismus und Jainismus sich in den Stein schlugen zum Beten und zu Wohnen. Monumentales Weltkulturerbe in Indien. >>> zum Text

Deepavali oder auch Diwali heißt das hinduistische Lichterfest

 

Es ist eines der größten Feste im Kalender der Hindus und wird überall dort begangen wo Hindus leben. Nicht nur im indischen Mutterland. Überall kann man dieses bunte, lichterstrahlende Fest bewundern. Ob in Malaysia, Sri Lanka, Singapur oder wo sonst noch die indische Diaspora zur Vielfalt beiträgt. Die Essenz des Festes liegt im Sieg des Lichts über die Dunkelheit. Orientiert am Kalender der Hindus zieht dieses Fest durch das Jahr. Wie bei den muslimischen Festen, wie der Ramadan oder das Opferfest. Die sich am islamischen Kalender orientieren .

In Piplantri, einem Dorf in Rajasthan, werden nach jeder Geburt eines Mädchens 111 Bäume bzw. Sprösslinge gepflanzt. Die Gemeinschaft sorgt für das Überleben der Bäume, Geld wird gesammelt, auch aus der Familie der neugeborenen Erdenbürgerin und bis zur Volljährigkeit des Mädchens hinterlegt. Die Eltern verpflichten sich ihrem Kind entsprechende Schulbildung zu gewährleisten, keine Dowri (typische indische Mitgift bei der sich viele Familien verschulden) zu zahlen und ihre Tochter nicht vor der Volljährigkeit zu verheiraten.  Um die Bäume vor Termiten zu schützen werden Aloe Vera Pflanzen gesetzt. Über zwei Millionen sollen es schon sein. >>>siasat.com


E-Mail