Meine Reisen zu Geschichte, Kultur und Spiritualität Orientierungen.at
Meine Reisen zu Geschichte, Kultur und Spiritualität     Orientierungen.at                                                                                  

Reiseberichte über

Südostasien und Indien 

Bekanntes und Unbekanntes aus Wien

Freut mich, dass du auf meiner Seite gelandet bist. 

 

Hier findest du meine Reiseberichte über

Südostasien und Indien. 

Reisen aus einer etwas anderen Sicht.

Reisen aus meiner Sicht.

 

Geschichte, Kultur, Spiritualität und der Alltag der Menschen. 

In Thailand, seiner aufregenden Hauptstadt Bangkok,

dem multiethnischen Malaysia oder 

im vielfältigen Indien.

 

 

Lokalkolorit erhält die ganze Sache durch meine Artikel

über meine Heimatstadt Wien.

Neu auf ORIENTIERUNGEN.AT 

Indische Sepoys

 

 

 

Indien 1857:

Rohstoffe und Profite für Britannien, Hunger und Würdelosigkeit für die Inder.

 

In der Stadt Meerut gingen indische Soldaten, Hindus und Muslime, zum Angriff über. 

 

>>>Weiterlesen

Islam

Wo das Herz spirituelle Ruhe gefunden und ich die Liebe zu Gott wiederentdeckte. Dort wo der Ruf zum Gebet Tränen aufsteigen lässt, die Kraft spürbar wird welche uns umgibt und leitet. >>>

Muhammad Asad

 

 

 

 

 

Als Jude geboren, in seiner 

Heimat Österreich unbekannt,

ist Muhammad Asad mit seinem Werk und der Übersetzung des Koran ein Mittler 

islamischer Werte in die

europäische Kultur. 

 

>>>Über Muhammad Asad

Reiseberichte über Südostasien und Indien

Malaysia - Wo du schon an der Grenze angelächelt wirst

 

Land des Lächelns südlicher Nachbar,  offenbart dem Besucher Schönheiten der Extraklasse. Vielfalt der Menschen und deren Lebensgewohnheiten. Malaien, Chinesen, Inder in einer ethnischen Vielfalt welche für das assimilierungssüchtige Europa beispielgebend sein sollten.  Bunte Moscheen, lebendige Tempel und vorzügliche Kulinarik. Nebeneinander von Islam, Buddhismus und Hinduismus. Wäre da nicht der verzichtbare Einfluss der Politik auf die gesellschaftliche Entwicklung. >>>>>

Malaysia: Johor Bahru Nachtmarkt

 

Zwischen bunten Moscheen, den Glöckchen der Tempel und orientalischen Gerüche von Räucherstäbchen, lädt ethnische Vielfalt mit ihren Religionen und kulinarischen Genüssen ein. 

>>>Artikel über Malaysia

Georgetown: Kapitan Keling Moschee

Eine Vergangenheit als Kolonie und das Nebeneinander von Islam, Hinduismus und Buddhismus machen den Reiz von Georgetown in Malaysia aus. Empfehlung für eine Reise nach Penang.  

>>>Zum Artikel über Georgetown

WIENerSpaziergänge  

 

Dorthin wo es sich in Österreich am besten leben lässt. Wien ist die Stadt Österreichs welche auch als solche bezeichnet werden kann.  Für mich der einzige Platz der Republik wo ich mich zuhause fühle.

                                                        >>>Zu den WienerSpaziergängen

Wien: Karlskirche

Am Karlsplatz findet der Wien Besucher dieses Barock Juwel.

Nach der Pestplage stiftete der Habsburger Kaiser Karl VI die Karlskirche zu Ehren des Pestheiligen Karl Borromäus.

>>>Weiterlesen über die Karlskirche

BANGKOK - STADT DER ENGEL

 

Unüberschaubare, unermüdliche Metropole. Spiritualität, Vergnügen und Kulinarik. Eine Stadt wo Lebensfreude Alltag ist, ebenso wie die Suche nach dem Glück und die Enttäuschung es nicht zu finden. >>>>

Bangkok: Chinatown

Sehenswürdigkeiten wie Wat Pho, Wat Arun oder der Königspalast. Zeit für das Nachtleben in der thailändischen Hauptstadt Bangkok muss sein. Thai Style: Spiritualität und Vergnügen

>>>Mehr über Bangkok

Wat Arun am Chayo Phraya

Ob der Wat Arun bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang am Schönsten ist, muss jeder selbst entscheiden. 

Auf jeden Fall ist er ein Must see aller Reiseagenturen in Bangkok. 

>>>Zum Artikel Wat Arun

Thailand  - Vom hohen Norden bis in den tiefen Süden

 

Heterogener als wohl viele annehmen stellt sich dieses Land dar. Finde hier so manches was mir in meiner Heimat fehlt und ebensolche Gefühle in mir zum Erwachen bringt. >>>>

Zwischen Abenteuer und südostasiatischer Gelassenheit, wo oft der Dinge Lauf gelassen wird und nicht wenige eine zweite Heimat finden. 

Ayutthaya: Wat Mahatat - Buddha Kopf

Bang Pa In, Wat Sri Sanphet oder ein im Baum eingewachsener Buddha Kopf. Das UNESCO – Kulturerbe Ayutthaya führt in die 

Vergangenheit von Thailand. Ab Bangkok leicht zu buchen.

>>>Auf gehts ins Tempelareal von Ayutthaya

Kann eigentlich nie schaden: Fasten seat belt

Ob Billig-Airline oder First-Class, für die Piloten der Airlines sind Turbulenzen Routine, die Sicherheit ist hoch und seien sie froh,

dass sich beim Fliegen das Flugzeug bewegt.  

>>>Zum Artikel über das Fliegen

Vietnam – Wie eine schöne Frau am Meere wartend

 

Jung, dynamisch, arbeitsam und schöne Frauen. So sehe ich dieses, von Nord nach Süd sich über den Wolkenpass entlangziehende, wunderschöne Land. Ein Land welches dem Peiniger erlassen hat. >>>

Ho Chi Minh City
Hue: Weltkulturerbe Zitadelle

Vom Wolkenpass Richtung Hanoi nach Hue. Von Frankreich und den USA geschunden, mit der Zitadelle und verbotenen Stadt ein Stück vietnamesische Geschichte in jeder Rundreise. 

>>>Weiterlesen über Hue

Indien – Subkontinent der Superlative

Wo kindliche Armut wartet um von Resten abzubekommen und Dankestränen eine ausgetrunkene Dose bezahlen. Spiritualität den Alltag über einen solchen erhebt und Moscheen, Tempel und Kirchen in Eintracht Heimat geben. >>>

 

Bleib stark mein geliebtes Indien, lass dich nicht von jenen spalten welche dieses schändliche Handwerk von den Briten erlernten und über ihr eigenes ergehen lassen. >>>

Agra: Taj Mahal

Neben Varanasi am Ganges und Rajasthan im Westen des Subkontinents, war das Taj Mahal aus der islamischen Epoche eine der Höhepunkte meiner Reise in den Norden von Indien.  

>>>Über das Taj Mahal in Agra

Varkala: Klippen, Standstrand, Spiritualität

Vom Aussteigernest im indischen Kerala zum touristischen Geheimtipp am Sandstrand der Malabarküste. Hier lockt das Flair des multiethnischen Kerala nicht nur Rucksacktouristen.

>>>zum Artikel über Varkala

Laos – Du vergessene Schönheit du

 

So unscheinbar in der Geographie, so unbekannt das Leiden dieses Landes im Zuge des Indochina Krieges.  Wieviel Kinder und Bauern heute noch ihre Glieder bei Spiel und Broterwerb lassen müssen. >>> 

Kambodscha

Gepeinigt, missbraucht und trotzdem ein Lächeln

 

Wo die Kultur der Khmer zwar Pol Pots Schergen trotzte aber unter den Füssen des Massentourismus unterzugehen droht. >>>


E-Mail